Chronik des Chores

Ende 1977 gründete die Musiklehrerin Margit Cherkeh an der damaligen Grundschule Friesenstraße einen Kinderchor, der mit hauptsächlich geistlichem Liedgut Gottesdienste z. B. an der nahegelegenen Kirche St. Aegidien mitgestaltete. Die Kirchengemeinde stellte Proberäume bereit und 1983 wurde der Verein „Kinder- und Jugendchor St. Aegidien e. V." gegründet. Der Verein hatte solchen Erfolg, dass aus dem Schulchor bald eine Kindergruppe „Piepmätze" (3–7 Jahre), ein Kinderchor „Aegidienspatzen" (6–11 Jahre) sowie der Jugendchor „Belcanto" (ab 12 Jahre) hervorgingen.

In den nächsten Jahrzehnten folgten weltweite Konzertreisen und erfolgreiche Wettbewerbsteilnahmen. Das Gesangrepertoire umfasste von Beginn an weltliche und geistliche Kompositionen aus mehreren Jahrhunderten, zeitgenössische Musik, Folklore und auch Pop und Musical.

Im Jahr 2002 wurden der Kinder- und Jugendchor eigenständig, da in St. Aegidien ein kirchenmusikalisch ausgerichteter Chor aufgebaut wurde. Die fortan „Belcanto-Spatzen" bzw. „Belcanto-Chor" genannten Chöre fanden eine neue Heimat im Braunschweiger Männergesangsverein, der auch als Sponsor fungiert.

Margit Cherkeh leitete beide Chöre bis zu einer beruflichen Neuorientierung im Jahre 2010. Danach folgten ihr in kurzen Intermezzi Agnes Kauer und Stefan PD Runge als Chorleiter. Mitte 2014 übernahm Mike Garling vom Staatstheater Braunschweig die Chorleitung. Aktuell umfasst der Chor ca. 25 Sängerinnen und Sänger.

Der Chor wird seit den 90er Jahren auch als Kinderchor am Staatstheater Braunschweig eingesetzt und wird dort von Tadeusz Nowakowski einstudiert. Aus seinen Reihen sind auch zahlreiche Kindersolisten hervorgegangen.

Weitere Informationen auf Wikipedia:

http://de.wikipedia.org/wiki/Jugendchor_Belcanto